Achtung, Kamera läuft...

Pressenotiz vom Set

„... und Action!" Es ist soweit, wir drehen! Vieles war in letzter Minute noch zu erledigen, zu planen und zu koordinieren. Wenige Tage vor Drehbeginn ging alles Schlag auf Schlag. Am Montag vor der ersten Klappe vermeldete Projektleiter Veit Helmer die Zusagen der Hauptdarsteller: Die Rolle der alten Dame spielt Vera Kluth, eine alte Bekannte von Veit Helmer, die schon früher in einem Werbespot der Deutschen Bahn mit dem Regisseur zusammengearbeitet hat. Nach langer Suche war mit der großartigen Schauspielerin Vera Kluth endlich die perfekte Besetzung für die verschmitzte Seniorin gefunden. Den Zivildienstleistenden spielt Sven Philipp, ein junger, äußerst begabter Schauspieler aus Berlin. Er überzeugte das in Berlin zusammengetretene Casting-Team mit seinem Charme und seiner amüsanten Interpretation der Rolle. Doch damit nicht genug: Für die Komparsinnen-Rollen – denn es tritt mehr als eine alte Dame in dem Film auf – wurden Aufrufe in der Frankfurter Lokalpresse gestartet. Siebzehn fitte, filmbegeisterte Seniorinnen fanden sich dann auch am 21. Juni im Frankfurter Filmhaus ein, um sich über ihren Einsatz informieren zu lassen. Gedreht wird in der Seniorenresidenz Mainpark in Frankfurt-Niederrad. Die Bewohner nehmen den Trubel gelassen hin. Und fehlt es noch an Requisiten, so helfen die Senioren auch schon mal mit einem Gebiss aus. „Die meisten Anfänger unterschätzen die Wichtigkeit des Catering", meinte ein erfahrener Beleuchter bei einem Studentendreh einmal. Doch in unserem Filmteam sorgt Rita Schäfer, die Mutter des Aufnahmeleiters, dafür, dass keiner verhungern muss. Sogar einen Getränkesponsor hat sie schnell noch aufgetan, den Minimal-Supermarkt in Nastätten. Eine leichte Nervosität, ein Kribbeln im Bauch ließ sich wohl bei keinem Teilnehmer ganz verleugnen, nicht zuletzt deshalb, weil jeder bei diesem Dreh in einigen Einstellungen Regie führt. Doch auch das gehört dazu, ist Teil der Erfahrung, die wir aus diesem Projekt mitnehmen.

-Zurück-