Das Drehbuch



-Zurück-
TITEL: „BJF präsentiert"
1
Kamera von oben. Oma auf Hocker mit Morgenmantel, Haarnetz und Bohrmaschine, die sie aus Bohrloch zieht. LKW-Spiegel im Mund, Blick nach schräg oben.

TITEL: „Darstellername 1 + 2 in"
2
Oma schiebt Sofa durch Raum.

TITEL: „Freudenhaus"
3
Oma macht sich die Kissen zurecht. Testsitzen auf dem Sofa, mit Lolli im Mund. Testet das Blickfeld, verstellt eine Vase.

TITEL 4: „Ein Film von:"
4
CU: Finger drückt auf Stopptaste eines Kassettenrecorders
5
Oma sitzt auf dem Sofa, poliert ein Fernglas. Es klingelt. Sie steht auf.

DIELE/WOHNZIMMER
6
Sie eilt am Dielenspiegel vorbei, erstaunlich agil. Im letzten Moment kehrt sie um und betrachtet sich prüfend.
7
CU: Sie schürzt den Mund, richtet ihre Frisur. Es KLINGELT wieder. Evtl. greift sie ihr Gebiß aus einem Wasserglas.
8
Sie klappt ein altes Schwarzweißphoto, einen stolz blickenden Mann Ende 70 zeigend, um.

WOHNUNGSTÜR VON AUSSEN
9
Zivi im Anschnitt. Tür geht auf. Die Oma steht da mit ihrer Gehhilfe.

VON TÜR AUS WOHNUNG HERAUS
10
Ein adonisartiger Zivildienstleistender in seinem weißen Kittel tritt ein. Er ist gut gebaut, gutaussehend und wirkt naiv. Leicht verschwitzt und sichtlich in Eile trägt er ein Essentablett an ihr vorbei.

WOHNZIMMER
11
Die alte Dame erreicht, jetzt stark auf ihre Krücke gestützt das Sofa und setzt sich mühsam.
13
Zivi setzt das Essen ab.

                                ZIVI
                Das macht dann Acht Mark Fünfzig.
14
Bittend deutet sie auf eine auf dem Tisch liegende Handtasche.

                                OMA
                Das Portemonnaie ist in der Handtasche.

Der Zivi geht hinüber.
15
Oma lächelt und schaut ihm genußvoll auf den Po.
16
Po wackelt in Zeitlupe.
17
Oma nimmt das Fernrohr, blickt hindurch.
18
TELE: Beobachtet seine Hände, die die Handtasche öffnet, zu sich dreht und auf den Kopf stellt. Die Tasche ist leer.
(Anm.: Mit oder ohne Fernrohrmaske muß noch entschieden werden)
19
Oma schaut genußvoll durchs Fernrohr.
20
Holger schaut überrascht zur Oma.
21
Oma sitzt wie Musterschülerin ohne Fernglas auf dem Sofa.

                                OMA
                Vielleicht im Mantel.
22
Sein Arsch wackelt in leichter Zeitlupe seitlich an Oma vorbei in den Flur. Die Kamera bleibt mit Oma im Anschnitt stehen.
23
Oma zieht mit halb geschlossenen Augen genußvoll Luft ein.
24
Der leere Flur.
25
Die Oma zückt das Fernglas und richtet es, wie eine Waffe Richtung Zimmerdecke.
26
Durch das Fernglas und den LKW-Spiegel sehen wir Holgers Hände, die den Mantel, der über eine Schneiderpuppe hängt, abtasten. Seine Hände fahren langsam zu den Brusttaschen über diese hinweg, über den Bauch hin zu den unteren Taschen.
27
Durch den Spiegel sieht man die Oma, die fasziniert auf seine feingliedrigen Hände starrt.
28
Zivi kommt um Flurecke.

                                ZIVI
                Nee, auch nicht.
29
Die Oma hält die Hände hinter ihrem Rücken und zuckt entschuldigend mit den Schultern. Sie lächelt geniert.
30
                                HOLGER
                        (eifrig)
                Vielleicht in der Kommode?!
31
Holger tritt an die Kommode heran und öffnet von oben nach unten die Schubladen.
32
Die Oma zieht unter ihrem Po eine Geldbörse heraus und kramt einen 10-Mark-Schein hervor.
33
Holger dreht sich um und schüttelt ratlos den Kopf.
34
Oma blickt scheinheilig. Der 10-Mark-Schein steckt in ihrem Ausschnitt.
35
Ungläubig überrascht starrt Holger auf den Geldschein in ihrem Ausschnitt. Dann schaut er der Oma in die Augen.

                                HOLGER
                Aber Frau Lingner, was soll denn das!?
36
                                OMA
                        (völlig unschuldig)
                Was denn??
37
Widerwillig geht Holger zum Sofa und beugt sich über sie.
38
HARFENKLÄNGE und GLOCKENSPIEGEL ertönen. In Zeitlupe greift Holgers muskulöse Pranke in ihren Ausschnitt und zieht den Geldschein heraus.
39
Die Oma schließt die Augen. Ihre Nasenflügel beben. Ihre Lippen zittern.
40
Der Zivi steckt den Geldschein genervt in die Tasche. Er blickt zur Oma als wäre sie ein Naturphänomen.
41
Die Oma zwinkert ihm zu.

                                OMA
                Der Rest ist für dich.
42
Ohne sich nochmals umzusehen verläßt der Zivi die Wohnung.
43
Die Oma streckt und räkelt sich und sinkt erfüllt seufzend in die Kissen.

ABSPANNTITEL 1. Teil
44
Eine weitere Tür, fast wie die Erste. Der Zivi hält ein Tablett in der Hand und KLINGELT.
Die Tür öffnet. Rotes Licht strömt heraus und eine lächelnde alte Dame winkt ihn mit ausgestrecktem Finger heran. Der Zivi geht hinein.

ABSPANNTITEL 2. Teil
45
Noch eine Tür. Vor ihr der Zivi mit einem Tablett. Eine alte Dame öffnet. Sie trägt nur einem dünnen Morgenmantel und einen Mieder-BH. Der Zivi trägt das Tablett an ihr vorbei.

ABSPANNTITEL 3. Teil
46
Und noch eine Tür. Eine alte Dame mit strengem Lederrock, hohen Stiefel und Strapsen öffnet. Der Zivi nickt freundlich. Ein diabolisches Grinsen huscht über ihr Gesicht als er an ihr vorbei drängt.

ABSPANNTITEL 4. Teil

VOR DEM HAUS
47
Holger kommt aus dem Haus.

                                STIMME (OFF)
                Holger!

Holger dreht sich um.
48
Das Haus von außen. Aus jedem Fenster schaut eine Oma und winkt.


-Zurück-